neuro-centrum-header-02.jpg

Wir führen im NeuroCentrum eine Vielzahl psychologischer Testverfahren durch gesondert geschulte Mitarbeiterinnen durch. Zur Anwendung kommen sowohl neuropsychologische sowie und psychometrische Testbatterien.

Die neuropsychologische Testung wird zur Untersuchung der Hirnleistungen durchgeführt. Besonders häufig kommen hier der Mini-Mental-Status-Test, der Uhren-Test nach Shulman, der Syndrom-Kurz-Test, der DEMTECT und das Montreal Cognitive Assessement (MoCA) zum Einsatz. Mit den genannte Verfahren werden vor allem Gedächtnis, Orientierung, Aufmerksamkeit und visuell-räumliches Denkvermögen getestet. Sie kommen meist bei Verdacht auf Gedächtnisstörungen oder Demenzen zum Einsatz.

Die angewandten psychometrischen Tests sind überwiegend Selbstbeurteilungsbögen, die eine bessere Einschätzung von Verhaltensmustern, Stimmung und Persönlichkeitseigenschaften des/der Getesteten ermöglichen. Sie werden vor allem zur Beurteilung psychischer Erkrankungen wie Depressionen, Angst- oder Zwangsstörungen eingesetzt, geben aber auch Anhaltspunkte für Probleme in der Krankheitsverarbeitung und -bewältigung oder werden zur Diagnostik bei V.a. (ADS) Aufmerksamkeits-Defizit-Störungen herangezogen.