walden-pond.jpg

Biofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren, mit dessen Hilfe normalerweise unbewusst ablaufende körperliche Prozesse (Muskelspannung, Hautleitfähigkeit, Durchblutung, Herzfrequenz, Atemmuster, Gefäßvolumen etc.) gemessen, und durch technische Rückmeldung (Feedback) wahrnehmbar gemacht werden. Durch das Verfahren kann die gezielte Beeinflussung dieser Körpervorgänge in eine günstige Richtung erlernt werden.

Mit dem Biofeedbackgerät können spezifische krankmachende Funktionszustände, wie beispielsweise übermäßige muskuläre Anspannung oder Panikbereitschaft aufgezeigt werden. Im Laufe der Behandlung kann der Aufbau einer besonderen Entspannungskompetenz, die Fähigkeit zu physiologischen Selbstkontrolle und die Verbesserung der körperbezogenen Wahrnehmungsfähigkeit aufgebaut werden. Die Effektivität ist für die Bereiche Kopfschmerz, Migräne, chronischer Rückenschmerz sowie für die Bewältigung von Stress- und Angstzuständen nachgewiesen.