raindrops.jpg

Die sog. Hochtontherapie (HT) ist eine hochfrequente Muskelstimulation, bei der mittels Oberflächenelektroden bestimmte Muskeln oder Muskelgruppen stimuliert werden können. In der Neurologie wird das Verfahren hauptsächlich zur Verringerung von Missempfindungen und Schmerzen bei diabetischer Polyneuropathie eingesetzt.

Im NeuroCentrum zeigen wir Ihnen gerne wie sie die HT richtig einsetzen und das Gerät bedienen und geben Ihnen die Möglichkeit zu testen, ob das Verfahren bei Ihnen wirkt. Zur Aufrechterhaltung der Wirkung wird eine ca. 30-minütige Anwendung alle 2-3 Tage empfohlen. Eingeschränkt ist die Behandlung bei Trägern von Herzschrittmachern, in der Schwangerschaft, bei akuten fieberhaften Infekten und bei ausgeprägten Krampfaderleiden.